Glossar

Mariendistelöl

Die Mariendistel (Silybum marianum) stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und weiteren warmen Regionen. Wir finden sie auch bei uns, allerdings mit weniger hohen Wirkstoffgehalten.
Die Mariendistel gehört zur Familie der Korbblütler. Ihr Wirkstoff Silymarin findet sich in den reifen Früchten (vor allem in der Schale) und anteilig auch im Öl. Sie gilt als eine der sichersten Heilpflanzen, da die Wirkung intensiv erforscht wurde.
Verwendet wird Silymarin gemeinhin für die Regeneration und Förderung der Leberfunktion. Die Wirkstoffe bekämpfen freie Radikale, verhindern das Eindringen von Toxinen bei Vergiftungen und verbessern den Stoffwechsel der Leber insgesamt. Daher wurde die Mariendistel als „Leberpflanze“ schon in Klostergärten kultiviert und wird auch heute noch wegen ihrer leberschützenden Wirkung in der Volksheilkunde geschätzt.

Produktempfehlungen zum Thema

Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben