Glossar

Vitamin C

Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, ist ein Antioxidans (siehe auch: Antioxidantien) und kann freie Radikale unschädlich machen. So schützt es die Zellmembranen und Gewebe des Körpers und beugt vorzeitiger Alterung vor. Außerdem unterstützt Vitamin C die Immunabwehr und körpereigene Entgiftungsreaktionen.
Vitamin C ist notwendig für die Bildung von Kollagen (Bindegewebsfasern), was auch in der Namensgebung sichtbar ist: Der Name Ascorbinsäure leitet sich von der, beim Menschen bedeutenden, Krankheit Skorbut ab, die durch Ascorbinsäure verhindert und geheilt werden kann. Die meisten Symptome von Skorbut gehen auf eine mangelhafte Kollagen-Synthese bei starkem Vitamin-C-Mangel zurück.

Pferde können Vitamin C selber im Körper herstellen. Sie sind somit nicht wie der Mensch, unbedingt auf die Zufuhr mit der Nahrung angewiesen. Vitamin C ist außerdem in Gras, Äpfeln und Karotten enthalten. Trotzdem ist eine Zufütterung bei stark beanspruchten Sportpferden, bei gestressten, krankheitsanfälligen Tieren und alten Pferden sinnvoll.

Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben