*** Aktuell dauert die Auslieferung von Bestellungen etwas länger als gewohnt. Danke für Ihr Verständnis! ***

Andreas, Niklas und Leonie Krieg

Steckbrief Andreas Krieg

Ort: Villingen-Schwenningen

Funktion: Früher Turnierreiter mit über 200 S-Siegen, heute Trainer, Stallbesitzer und Ausbilder talentierter Springpferde

Steckbrief Niklas

Geboren: Januar 1994

Ort: Villingen-Schwenningen

Funktion: Pferdewirt/Reiten, Sieger im Großen Preis von Leipzig Weltcup-Springen 2016, Team-Europameister 2014, Team-Silber EM 2015, über 50 S-Siege, Nationenpreise, Mitglied im Bundeskader Springen

Steckbrief Leonie

Geboren: September 1997

Ort: Villingen-Schwenningen

Funktion: Team-Europameisterin 2015, S-Siege, Nationenpreise, Goldenes Reitabzeichen

Bild

Interview

Zur Fütterung

marstall: Welche marstall-Futtersorten füttert Ihr?

Krieg: Das Müsli Haferfrei, das Amino-Sport Müsli und Mash. Haferfrei bekommen unsere jungen Pferde, Amino-Sport Müsli die Turnierpferde und einmal die Woche gibt es Mash für alle.

 

marstall: Worauf achtet Ihr bei Pferdefutter besonders?

Krieg: Das Futter muss zum Pferdetyp passen. Es muss den Bedürfnissen der Pferde entsprechen und alle notwendigen Vitamine und Ballaststoffe usw. enthalten.

 

marstall: Warum füttert Ihr seit Jahren Futter von marstall?

Krieg: Helmut Hartmann hat den Kontakt zu marstall hergestellt, da wir auf der Suche nach einen neuen Futter für unsere Pferde waren und so kam die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung zustande.

Bild
Bild

Über Leonie, Niklas und die Pferde

marstall: Wann war Euer erster Kontakt mit Pferden?

Beide: Wir sind beide mit Pferden aufgewachsen. Den ersten Turnierstart hatten wir beide mit ca. 6 Jahren.

 

marstall: Was war Euer größtes Highlight in Eurem Reiterleben?

Niklas: Gold- und Silbermedaille Europameisterschaften Junge Reiter/Mannschaft zu gewinnen sowie der Weltcupsieg in Leipzig 2017. Auch das Goldenes Reitabzeichen verliehen zu bekommen, war toll.
Leonie: Die Gold- und Silbermedaille bei den Europameisterschaften Junioren/Mannschaft zu gewinnen, die Bronzemedaille Children/Mannschaft und natürlich das Goldene Reitabzeichen perfekt zu machen.

 

marstall: Was würdet Ihr machen, wenn Ihr nicht Profi-Reiter geworden wärd?

Niklas: Für mich kam keine Alternative in Frage.
Leonie: Ich studiere Sportmanagement

 

marstall: Wer hat Eure Karriere am meisten beeinflusst?

Beide: Unser Vater Andreas Krieg

 

marstall: Wie sieht ein idealer Sonntag aus, wenn Ihr nicht auf dem Turnierseid?

Beide: Ein Sonntag ohne Turnier: Reitfrei und entspannen

 

marstall: Habt ihr ein festes Ritual vor einer großen Prüfung?

Beide: Vor einer wichtigen Prüfung gehen wir mit unserem Vater den Parcours ab, besprechen die Distanzen, schauen uns wenn möglich ein paar Reiter an

 

marstall: Zu welchem Pferd habt ihr eine besondere Verbindung (gehabt)? Und warum?

Niklas: Carella hat mir den Weg in den großen, internationalen Sport ermöglicht und war mein Medaillenpferd der Europameisterschaften.
Leonie: Champerlo war mein Europameisterschaftspferd und hat das Goldene Reitabzeichen perfekt gemacht. So ein Pferd hat man nur einmal im Leben, genauso wie Carella für Niklas.

 

marstall: Wer reist überall mit Euch hin?

Beide:Unsere Pferdepflegerin Mathilda und unsere Eltern

 

marstall: Ein Top-Reiter zu werden, erfordert ...?

Beide:Disziplin, Ehrgeiz, Durchhaltevermögen, eine gute Reitausbildung und die Unterstützung und den Rückhalt der Familie und natürlich gute Pferde

Kurz gefragt – schnell geantwortet

  • Jogginghose oder Abendrobe?  Beide:  Jogginghose
  • Schokolade oder Gummibärchen?  Beide:  Schokolade
  • Film oder Serie?
    Niklas:
    Film
    Leonie:
    Serie
  • Feiern oder Faulenzen?
    Niklas:
    Faulenzen
    Leonie:
    Feiern
  • Auto oder Fahrrad?  Beide: Auto
  • Sommer oder Winter?  Beide: Sommer
  • Berge oder Meer?  Beide: Meer
  • Chaotisch oder ordentlich?
    Niklas:
    Chaotisch
    Leonie:
    ordentlich

Kontakt Familie Krieg

Bild
Bild
Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben