Glossar

Lipopolysaccharide

Bestandteile der äußeren Zellschicht von Bakterien nennt man Lipopolysaccharide (LPS). Lebende Bakterien geben diese Lipopolysaccharide nicht ab. Zerfallen Bakterien jedoch, werden Lipopolysaccharide freigesetzt und wirken als so genannte Endotoxine toxisch. Sie aktivieren bestimmte Teile der Immunabwehr, lösen Entzündungen aus oder führen zum Absterben von Zellen. In geringem Maße ist dieser Vorgang unbedenklich. Sterben aber z. B. bei Übersäuerung im Darm große Mengen an Bakterien gleichzeitig ab, kann das zu empfindlichen Störungen und schmerzhaften Krankheiten wie z. B. Hufrehe führen.

Siehe auch Laktat

Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben