Glossar

Traubentrockentrester

Als Traubentrester (korrekt: Traubentrockentrester) bezeichnet man das Nebenerzeugnis, das bei der Herstellung von Traubensaft anfällt. Von den Weintrauben sind Rispen und Kerne dabei weitgehend entfernt. Der leckere Trester besteht somit vorwiegend aus wertvollen Ballaststoffen wie Pektin aus den Traubenschalen. Zudem zeichnen sich die Schalen vor allem durch den hohen Polyphenolgehalt aus. Polyphenole sind im Darm entzündungshemmend und wirken positiv auf die Darmmorphologie. Berühmt ist z. B. Resveratrol als „Wirkstoff des Rotweins“. 
In der Tierernährung wurde z. B. die entzündungshemmende Wirkung von Traubentrester im Darm nachgewiesen (Gessner et al., 2013)  

Siehe:  Polyphenole,Anthocyane, sekundäre Pflanzenstoffe, Flavonoide, Pektin

Produktempfehlungen zum Thema

Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben